Der B&L Guide: Die richtige Uhr verschenken

Eine Uhr zu verschenken, zählt zu den persönlichsten Großzügigkeiten, mit denen Sie andere überraschen können. Uhren zeigen schließlich nicht nur die Zeit an, sondern dienen auch als Ausdruck des eigenen Stils und verkörpern symbolhaft Werte wie Beständigkeit und Zuverlässigkeit. Gerade weil ein edler Zeitmesser so viel über die Person aussagt, die sie trägt, sollten vor der Kaufentscheidung einige Schlüsselfragen beantwortet werden, um die richtige Wahl zu treffen. Entdecken Sie in unserem B&L Guide die drei wichtigsten Stilrichtungen moderner Luxusuhren und verschenken Sie danach garantiert den perfekten Zeitmesser.

Eine Uhr zu verschenken, zählt zu den persönlichsten Großzügigkeiten, mit denen Sie andere überraschen können. Uhren zeigen schließlich nicht nur die Zeit an, sondern dienen auch als Ausdruck des eigenen Stils und verkörpern symbolhaft Werte wie Beständigkeit und Zuverlässigkeit. Gerade weil ein edler Zeitmesser so viel über die Person aussagt, die sie trägt, sollten vor der Kaufentscheidung einige Schlüsselfragen beantwortet werden, um die richtige Wahl zu treffen. Entdecken Sie in unserem B&L Guide die drei wichtigsten Stilrichtungen moderner Luxusuhren und verschenken Sie danach garantiert den perfekten Zeitmesser.

Robuste Sportlichkeit: Die Oris Aquis Date

Wenn es um die zentralen Stilrichtungen der beliebtesten Luxusuhren geht, dürfen die Zeitmesser mit dem Prädikat „robuste Sportlichkeit“ unter gar keinen Umständen fehlen. Hier geht es um echte Präzisionsinstrumente für das Handgelenk, die Alltag wie auch Action mühelos meistern und für jede Aktivität gerüstet sind. Ob unter Wasser, an Land oder über den Wolken. Wer einen aktiven Lifestyle pflegt und nicht nur als Desktop-Diver in Erscheinung tritt, wird die robuste Sportlichkeit auch am eigenen Arm lieben. Sollten Sie in dieser Beschreibung die zu beschenkende Person erkennen, haben wir mit der Oris Aquis Date genau die richtige Uhr im Portfolio. Von Neopren- bis Schurwollanzug liefert sie einen schier endlosen Einsatzradius und nimmt dabei auch aktuelle Trends vollkommen mühelos auf.

Wenn es um die zentralen Stilrichtungen der beliebtesten Luxusuhren geht, dürfen die Zeitmesser mit dem Prädikat „robuste Sportlichkeit“ unter gar keinen Umständen fehlen. Hier geht es um echte Präzisionsinstrumente für das Handgelenk, die Alltag wie auch Action mühelos meistern und für jede Aktivität gerüstet sind. Ob unter Wasser, an Land oder über den Wolken. Wer einen aktiven Lifestyle pflegt und nicht nur als Desktop-Diver in Erscheinung tritt, wird die robuste Sportlichkeit auch am eigenen Arm lieben. Sollten Sie in dieser Beschreibung die zu beschenkende Person erkennen, haben wir mit der Oris Aquis Date genau die richtige Uhr im Portfolio. Von Neopren- bis Schurwollanzug liefert sie einen schier endlosen Einsatzradius und nimmt dabei auch aktuelle Trends vollkommen mühelos auf.

Fakten-Boxen
Fakten-Boxen
Gehäusegröße
Gehäusegröße

Damit Ihr Geschenk weder über- noch unterproportioniert wirkt, können Sie sich an folgende Richtwerte halten:

32-34 mm: dezente Größe für zierliche Handgelenke

38-40 mm: Standardgröße, die problemlos unisex getragen werden kann

42-44 mm: markante Größe für kräftige Handgelenke und Fans großer Uhren

Damit Ihr Geschenk weder über- noch unterproportioniert wirkt, können Sie sich an folgende Richtwerte halten:

32-34 mm: dezente Größe für zierliche Handgelenke

38-40 mm: Standardgröße, die problemlos unisex getragen werden kann

42-44 mm: markante Größe für kräftige Handgelenke und Fans großer Uhren

Armbänder
Armbänder

Uhren werden entweder mit Metall-, Leder- oder Textilarmbändern geliefert. Die wichtigsten Tipps, falls Sie die Wahl haben:

Metallarmband: Muss in fast allen Fällen auf den individuellen Handgelenksdurchmesser angepasst werden. Robust, sportlich und universell einsetzbar.

Lederarmband: Durch die Lochung des Bandes meist für alle Handgelenke passend. Anschmiegsam und chic.

Textilarmband: Die perfekte Verbindung aus Sportlichkeit und Tragekomfort. One fits all.

Uhren werden entweder mit Metall-, Leder- oder Textilarmbändern geliefert. Die wichtigsten Tipps, falls Sie die Wahl haben:

Metallarmband: Muss in fast allen Fällen auf den individuellen Handgelenksdurchmesser angepasst werden. Robust, sportlich und universell einsetzbar.

Lederarmband: Durch die Lochung des Bandes meist für alle Handgelenke passend. Anschmiegsam und chic.

Textilarmband: Die perfekte Verbindung aus Sportlichkeit und Tragekomfort. One fits all.

Aktivitäten
Aktivitäten

Verschiedene Aktivitäten stellen unterschiedliche Anforderungen an Uhren. Hier unsere Top 3:  

Sport: Wasserdichtigkeit ab 10 Bar, robustes Saphirglas, Metall- oder Textilarmband

Tauchen: Wasserdichtigkeit ab 30 Bar, einseitig drehbare Taucher-Lünette, längenverstellbares Armband

Black Tie: Elegantes Design, geringe Bauhöhe (< 10mm), feines Lederarmband

Verschiedene Aktivitäten stellen unterschiedliche Anforderungen an Uhren. Hier unsere Top 3:  

Sport: Wasserdichtigkeit ab 10 Bar, robustes Saphirglas, Metall- oder Textilarmband

Tauchen: Wasserdichtigkeit ab 30 Bar, einseitig drehbare Taucher-Lünette, längenverstellbares Armband

Black Tie: Elegantes Design, geringe Bauhöhe (< 10mm), feines Lederarmband

Stilvolle Eleganz: Die Nomos Tangente Neomatik

Wer die perfekte Uhr für jemanden sucht, der es lieber dezent proportioniert und mit klarem Designfokus liebt, sollte sich in der Stilrichtung der stilvollen Eleganz umschauen. Hier haben wir mit der deutschen Manufaktur Nomos genau den richtigen Hersteller im Programm und mit der Tangente sein mit Abstand populärstes Modell im Fokus. Die klare Formsprache, die perfekte Ablesbarkeit und die wohlproportionierte Größe, die eine althergebrachte Differenzierung zwischen Damen- und Herrenuhr völlig obsolet macht. Die Nomos Tangente überzeugt aber nicht nur aus gestalterischer Perspektive.

Wer die perfekte Uhr für jemanden sucht, der es lieber dezent proportioniert und mit klarem Designfokus liebt, sollte sich in der Stilrichtung der stilvollen Eleganz umschauen. Hier haben wir mit der deutschen Manufaktur Nomos genau den richtigen Hersteller im Programm und mit der Tangente sein mit Abstand populärstes Modell im Fokus. Die klare Formsprache, die perfekte Ablesbarkeit und die wohlproportionierte Größe, die eine althergebrachte Differenzierung zwischen Damen- und Herrenuhr völlig obsolet macht. Die Nomos Tangente überzeugt aber nicht nur aus gestalterischer Perspektive.

Hinter der saphirverglasten Gehäuserückwand arbeitet eine echte Präzisionsmaschine „Made in Germany“: Das Manufaktur-Kaliber DUW 3001 mit automatischem Aufzug und kunstvoller Oberflächendekoration, die auch anspruchsvollen Erwartungen gerecht wird. Neben der starken Zuverlässigkeit ihres Antriebs, avanciert die Nomos Tangente Neomatik auch zum Kunstwerk am Handgelenk. Mit ihrem oft kopierten, aber nie erreichten Design, passt dieser klassische Zeitmesser aus Glashütte perfekt zu jedem, der stilvolle Eleganz vorlebt und deshalb auch von seiner Armbanduhr erwartet.

Hinter der saphirverglasten Gehäuserückwand arbeitet eine echte Präzisionsmaschine „Made in Germany“: Das Manufaktur-Kaliber DUW 3001 mit automatischem Aufzug und kunstvoller Oberflächendekoration, die auch anspruchsvollen Erwartungen gerecht wird. Neben der starken Zuverlässigkeit ihres Antriebs, avanciert die Nomos Tangente Neomatik auch zum Kunstwerk am Handgelenk. Mit ihrem oft kopierten, aber nie erreichten Design, passt dieser klassische Zeitmesser aus Glashütte perfekt zu jedem, der stilvolle Eleganz vorlebt und deshalb auch von seiner Armbanduhr erwartet.

Technische Raffinesse: Die Rado Captain Cook High-Tech Ceramic Diver

Als dritte und finale Stilrichtung haben wir die technische Raffinesse identifiziert. Hier geht es um Fans moderner Luxusuhren, die nicht nur optisch und haptisch überzeugt werden wollen, sondern auch mit Blick auf Materialien und Technik. Niemand eignet sich hierfür besser als die Schweizer Traditionsmarke Rado. Denn dieser Hersteller, der in der gesamten Branche als „Master of Materials“ bekannt ist, liefert mit den neuen Captain Cook Modellen aus High-Tech Ceramic echte Toolwatches, die wegen ihrer Vielseitigkeit auch als die berühmte „One Watch Collection“ durchgehen.

Als dritte und finale Stilrichtung haben wir die technische Raffinesse identifiziert. Hier geht es um Fans moderner Luxusuhren, die nicht nur optisch und haptisch überzeugt werden wollen, sondern auch mit Blick auf Materialien und Technik. Niemand eignet sich hierfür besser als die Schweizer Traditionsmarke Rado. Denn dieser Hersteller, der in der gesamten Branche als „Master of Materials“ bekannt ist, liefert mit den neuen Captain Cook Modellen aus High-Tech Ceramic echte Toolwatches, die wegen ihrer Vielseitigkeit auch als die berühmte „One Watch Collection“ durchgehen.

Letzte Tipps

Geschmack: Treffen Sie den Geschmack der zu beschenkenden Person, in dem Sie ihre Vorlieben unWünsche herausfinden. Subtiles Nachfragen oder der Blick auf die aktuellen Zeitmesser geben Aufschluss.

Stilsicherheit: Wer einen aktiven Lifestyle pflegt und nie Anzug trägt, ist mit einer sportlich-robusten Uhr wahrscheinlich besser beschenkt als mit einer eleganten Dresswatch. Der Zeitmesser sollte immer zum eignen Stil passen.

Wohlfühlfaktor: Wer in jungen Jahren die erste, hochwertige Uhr bekommt, steht meist an einem anderen Punkt im Leben als ein Senior Professional, der für einen beruflichen Milestone belohnt wird. Bedenken Sie bei der Auswahl auch die Außenwirkung des Zeitmessers.

Geschmack: Treffen Sie den Geschmack der zu beschenkenden Person, in dem Sie ihre Vorlieben unWünsche herausfinden. Subtiles Nachfragen oder der Blick auf die aktuellen Zeitmesser geben Aufschluss.

Stilsicherheit: Wer einen aktiven Lifestyle pflegt und nie Anzug trägt, ist mit einer sportlich-robusten Uhr wahrscheinlich besser beschenkt als mit einer eleganten Dresswatch. Der Zeitmesser sollte immer zum eignen Stil passen.

Wohlfühlfaktor: Wer in jungen Jahren die erste, hochwertige Uhr bekommt, steht meist an einem anderen Punkt im Leben als ein Senior Professional, der für einen beruflichen Milestone belohnt wird. Bedenken Sie bei der Auswahl auch die Außenwirkung des Zeitmessers.