TAG Heuer Carrera: Der Racer fürs Handgelenk

Höchstleistung seit 1963

Die Carrera zählt mit ihrem unverwechselbaren Design und ihrer kompromisslos zuverlässigen Technik zu den besten Chronographen überhaupt. Jack Heuer persönlich hat das Modell 1963 entwickelt, nachdem er zum ersten Mal von dem legendären Rennen Carrera Panamericana in Mexiko hört. Seitdem hat sich die Ikone unter den Stoppuhren nicht nur optisch, sondern auch technisch immer weiterentwickelt. Heute sehen wir deshalb die beste Carrera aller Zeiten.

Maskuline 44 mm misst das Gehäuse dieser neuen Carrera. Aus Edelstahl gefertigt ist es robust und sportlich zugleich. Das Spiel aus polierten und satinierten Flächen bestimmt die Optik ihres Chassis. Die kultgewordenen Kanten der Hörner erinnern heute noch an das Original von 1963. Moderne und robuste Materialien wie Saphirgläser und Keramik für die Lünette sind heute die Qualitätsmerkmale des Chronographen. Eine gravierte Tachymeterskala lässt das Herz jedes Motorsportfans höher schlagen: Wer den Stoppmechanismus per Knopfdruck aktiviert, kann hiermit Geschwindigkeiten bis 400 km/h messen.

Die Zeit wird auf einem schwarzen Zifferblatt mit zart gebürsteter Oberfläche angezeigt. Für perfekte Ablesbarkeit wurden die Stundenindexe appliziert und heben sich durch ihre silberne Farbgebung von dem Untergrund deutlich ab. Gemeinsam mit den markanten Zeigern für Stunde und Minute sind sie mit Superluminova belegt, die in der Dunkelheit grün leuchtet. Die Ablesbarkeit bei schlechten Lichtbedingungen ist deshalb genauso gegeben wie ein großer Einsatzradius über den Alltag hinaus. Bis 10 bar hält diese TAG Heuer Carrera dem Druck der Tiefe stand, weshalb sie auch beim nächsten Gang ins Meer nicht vom Handgelenk weichen muss.

Am Arm sorgt ein massives Edelstahlarmband mit Faltschließe für sicheren Halt und bequemen Sitz. Seine Oberfläche ist genauso kunstvoll mit einem Spiel aus polierten und satinierten Flächen überzogen, wie die des Gehäuses. Hinter kratzfestem Saphirglas ist auf der Rückseite der Motor der Carrera verbaut. Er hört auf den Namen H2 und wurde in der eigenen Manufaktur entwickelt wie auch produziert. Neben automatischem Aufzug - die frühen Carreras der 1960er hatten noch Handaufzug -, Datumsschnellschaltung und Sekundenstopp liegt die Gangreserve bei opulenten 80 Stunden.

Die neue TAG Heuer Carrera baut die Erfolgsserie ihrer Vorgänger aus und zeigt, warum der Chronograph zu den besten seiner Art gehört. Mit ihren robusten Materialien, zeitgenössischen Proportionen, perfekter Ablesbarkeit und einem echten Manufakturkaliber stellt sie die Konkurrenz seit fast 60 Jahren in den Schatten. Für alle, die Geschwindigkeit als Teil ihres eigenen Fortschritts sehen und dabei trotzdem das Leben genießen.

Hier geht's zur Carrera Kollektion

B&L Benefit

Exklusives Geschenk zu Ihrem Uhrenkauf

Sorgenfrei shoppen

30 Tage Rückgaberecht & versicherter Versand

B&L Luxuswelt

Große Auswahl neuer Originalware

Individuelle Beratung

Kompetente, schnelle und zuverlässige Experten

Newsletter

Join BRINCKMANN & LANGE