Mit OMEGA auf dem Olymp der Präzision

Im Fokus: Die neuesten Varianten der Seamaster 300 und der Speedmaster Moonwatch

Wenn Hundertstel über Gold, Silber und Bronze entscheiden, messen sich die besten Athletinnen und Athleten der Welt miteinander und OMEGA ist mittendrin. Bereits zum 30. Mal ist die Traditionsmanufaktur aus dem schweizerischen Biel offizieller Zeitnehmer der Olympischen Spiele, die im Februar 2022 in Peking stattfinden. Präzision ist hier nicht verhandelbar und nur die modernste Messtechnik genügt den höchsten Ansprüchen des Spitzensports, in dem Wimpernschlagfinals zur Tagesordnung gehören. Mit unseren beiden spannenden Master Chronometern können Sie sich auf die olympische Präzision von OMEGA auch im Alltag verlassen: Entdecken Sie jetzt die neuesten Varianten zeitloser Klassiker wie der Seamaster 300 und der Speedmaster Moonwatch.

Diver Deluxe: Die Omega Seamaster 300

Die Seamaster 300 gehört für uns zu den legendärsten Zeitmessern, die jemals von OMEGA produziert worden sind. Bereits 1957 wird das Modell speziell für Taucher und Spezialisten lanciert, die unter Wasser arbeiten. Damals wie heute sind Zuverlässigkeit, Robustheit und Präzision die wichtigsten Eigenschaften der Uhr. Nach über 60 Jahren hat die Seamaster 300 nun eine Frischzellenkur bekommen und präsentiert sich so sportlich, klassisch und dabei technisch hochgerüstet wie nie zuvor.

Wer die neueste Seamaster 300 direkt mit dem Ur-Design aus den 1950er Jahren vergleicht, erkennt sofort die gestalterischen Parallelen, die sorgsam in die DNA der Uhr eingeflochten wurden. Tradition spielt bei OMEGA seit Generationen eine zentrale Rolle und geht immer mit dem neuesten Stand der Technik einher. Das 41 mm große Gehäuse wird aus robustem Edelstahl gefertigt. Gemeinsam mit dem unverkennbaren Layout des Ziffernblattes unterstreicht OMEGA den Legendenstatus dieses Modells unter Uhrensammlern. Konkret sprechen wir hier von einem tiefseeblauen Hintergrund samt offener Ziffern, die analog zu den nostalgisch geformten Zeigern mit beigem Vintage-Super-LumiNova gefüllt sind. Am Handgelenk können Sie sich auf den Tragekomfort des robusten Edelstahlbandes der Uhr verlassen.

Neben ihrer unverwechselbaren Optik hat uns die OMEGA Seamaster 300 vor allem wegen ihrer Präzision und der technischen Erstklassigkeit überzeugt. Beispiel gefällig? Wenn Sie die Uhr umdrehen, können Sie dem kunstvoll verzierten Co-Axial Master Chronometer Kaliber 8912 hinter Saphirglas bei der Arbeit zusehen. Dieser Motor mit automatischem Aufzug ist so zuverlässig und akkurat, dass sowohl die Schweizer Prüfstelle für Chronometer (C.O.S.C) wie auch das Eidgenössische Institut für Metrologie (METAS) entsprechende Zertifikate ausstellen, die jedes dieser neuen Modelle begleiten. Ein echtes Paradebeispiel für die Kombination aus technischer Exzellenz und klassischem Stil. Ob Taucheruhr, Toolwatch oder daily Driver entscheiden ganz alleine Sie - die neue Omega Seamaster 300 ist jedenfalls für jedes Abenteuer gerüstet!

Zur Seamaster Kollektion

To the Moon and Back: Die Omega Speedmaster Moonwatch Professional

Sie gehört zu den legendärsten Zeitmessern überhaupt, ist bis heute die einzige Armbanduhr, die je auf dem Mond getragen wurde und ziert als einer der besten Chronographen aller Zeiten die Handgelenke zahlloser Uhren-Aficionados rund um den Globus. Natürlich sprechen wir von der OMEGA Speedmaster Moonwatch und zwar in ihrer neuesten Ausführung, die erst im vergangenen Jahr lanciert wurde.

Keine Sorge, OMEGA ist sich natürlich treu geblieben und hat seinen großen Klassiker nochmal verbessert, ohne seine DNA zu verwässern. Inspiriert ist dieses Modell von der legendären 4. Generation der Speedmaster, die erstmalig auf dem Mond getragen wurde. Sie besitzt ebenfalls ein 42 mm großes Gehäuse, das unverkennbare und schwarz abgestufte Ziffernblatt sowie liebevolle Details für Sammler, wie den berühmten Punkt über der 90 auf der Lünette aus eloxiertem Aluminium. Noch immer schützt ein gewölbtes Hesalitglas das Gesicht der Speedmaster und den Gehäuseboden ziert die Prägung des kultigen Seepferdchen Medaillons. Sammlerherz, was willst du mehr?

Zum ersten Mal in ihrer Geschichte wird die klassische Speedmaster Moonwatch mit dem Co-Axial Kaliber 3861 ausgestattet. Noch immer als Handaufzug, für jeden, der die Nostalgie und das Gefühl der feinen Mechanik so liebt wie wir. Neu ist die damit einhergehende Zertifizierung als Master Chronometer, die sowohl durch die C.O.S.C. wie auch durch METAS erfolgt und damit gleich zwei unabhängige, Schweizer Prüfinstitutionen ins Boot nimmt. Deshalb ist die neue Speedmaster so präzise und zuverlässig wie nie, aber immer noch genauso lässig wie eh und je!

Zur Speedmaster Kollektion

B&L Benefits

Exklusive Vorteile bei Ihrem Uhrenkauf

Sorgenfrei shoppen

30 Tage Rückgaberecht & versicherter Versand

B&L Luxuswelt

Große Auswahl neuer Originalware

Individuelle Beratung

Kompetente, schnelle und zuverlässige Expert:innen

Newsletter

Join BRINCKMANN & LANGE

  • Alle Informationen zu limitierten und exklusiven Produkten & Specials
  • Zugang zu Neuheiten vor allen anderen
  • Einladungen zu begehrten Events mit limitierter Teilnehmerzahl
Anmelden